Direkt zum Inhalt

Aller guten Schriften sind frei

Update (September 2010): Die Schriftart steht weiterhin kostenlos zur Verfügung. Mehr Informationen hier.

Seit kurzem haben die Startseite meiner Homepage und die obere Leiste, die alle Bereiche verbindet, ein neues, moderneres Design. Ich möchte auch gar nicht weiter darauf eingehen, da es sich nur um eine kosmetische Umstellung und keine konzeptuelle Änderung handelt. Auf was ich aber sehr gerne eingehen möchte, ist die verwendete Schrift, denn die gefällt mir wirklich überaus.

Es handelt sich dabei um die Schriftart Aller, die von der Firma Dalton Maag für die dänische Medien- und Journalistenschule hergestellt wurde und von letzterer netterweise der Öffentlichkeit zum kostenlosen Download angeboten wird. Dieser wird zwar nur noch bis September 2010 möglich sein, da die Vertriebsrechte danach auslaufen, doch wenn man sie zuvor herunterlädt, kann und darf man sie natürlich auch nach diesem Datum weiterhin benutzen.

Wie frei?

Die Überschrift dieses Artikels hier ist (neben der grauenvollen Grammatik) ein wenig ungenau, denn die Schrift ist nicht wirklich frei im Sinne von Freiheit, sondern nur kostenfrei und kommt mit einem recht umfangreichen EULA daher, der einem – trotz seiner furchtbar bürokratischen Sprache und zunächst extrem einschränkend klingenden Formulierungen – zum Glück erlaubt, die Schrift sowohl privat als auch kommerziell (auf maximal 25 Computern) zu verwenden. (Erläuterungen zur Lizenz). Eine Änderung oder Weiterverbreitung der Schrift ist jedoch leider nicht gestattet, man darf sie also nur über die unten angegebene Seite herunterladen.

Die Schrift

Wenn man sich durch den juristischen Dschungel des EULAs mit seinen wie üblich furchteinflößenden Formulierungen durchgearbeitet hat, erhält man im Gegenzug als Lohn eine wirklich traumhaft schöne Schrift in sieben wunderbaren Schnitten. Obwohl sie einige recht ungewöhnliche und gewagte Formen enthält, eignet sie sich dennoch hervorragend sowohl für Überschriften als auch Fließtext, was doch etwas erstaunt. Nur für kleinere Schriftgrade auf dem Bildschirm ist sie mangels Hinting weniger geeignet. Ich möchte hier auch gar nicht viele Worte über die Schrift verlieren, sondern dazu einladen, sich selbst zu überzeugen: Anhand des folgenden Beispiels und am besten durch Download der Schrift, bevor es zu spät ist.

Eintrag veröffentlicht am 01.09.2009 um 12:00

Kommentare zu diesem Blogeintrag

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Blogeintrag. Warum nicht einen schreiben?

Neuen Kommentar schreiben

Achtung, alle eingegebenen Daten werden unverschlüsselt übertragen!

Zurück zum Anfang